Willkommen

in der Gaststätte & Pension

"Krug zum grünen Kranze"

 

Gutbürgerlich und dennoch mit viel Stil – wir heißen Sie auf unserer Homepage  herzlich willkommen.

 

Zentral gelegen, mitten in Freital, nur ca. 15 Minuten von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt, liegt unsere Gaststätte & Pension

"Krug zum grünen Kranze".

 

Unser Haus verfügt über ein Restaurant sowie eine Bar mit insgesamt 80 Sitzplätzen.

Je 50 im großen Gastraum sowíe 30 in unserer Cocktailbar, die auch separat genutzt werden kann.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zum Gasthaus und der Pension.


Kommen Sie auf einen Besuch bei uns vorbei und lassen Sie sich deutsche Spezialitäten aus unserer Küche servieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Kurze Chronik über den "Krug"

Postkarte um 1935

Zum ersten Mal öffnete der "Krug zum grünen Kranze", anfänglich als Restauration mit Hausschlachterei und Stehbierhalle, am 08.06.1891 seine Pforten, damaliger Geschäftsführer und Gründer war Richard Langbein. Besonders genutzt wurde es von Bergleuten und dem "kleinen Mann".

 

1933 übernahm Sohn Walther Langbein die Wirtschaft, im zweiten Weltkrieg wurde in einem Teil der Räume ein Kindergarten untergebracht.

 

1966 wird der "Krug zum grünen Kranze" eine Kommisionsgaststätte der HO (Handelsorganisation der damaligen DDR)

 

1968 leitete Enkelin Käthe Henniger, geb. Langbein das Gasthaus

 

1972 wurden die Räume an die Stadt Freital übergeben

 

1994 erfolgte die Reprivatisierung an die Urenkelin Bärbel Langbein, es erfolgte eine Rekonstruktion und Modernisierung des Hauses und eine Verpachtung der Gastwirtschaft, unabhängig davon wurde durch Frau Langbein eine Pension im Haus betrieben

 

2006 nahm der jetzige Geschäftsführer Stephan Markwart den Betrieb wieder auf

 

2008 wurde die einstige Pension wieder der Gastwirtschaft zugefügt und komplett modernisiert

Postkarte um 1945

Krug zum grünen Kranze